Über das Modell

In den Jahren 1568-74 erstellte Jakob Sandtner Modelle der bayerischen Residenzstädte Straubing, München, Landshut, Ingolstadt und Burghausen. Nachdem er zunächst auf eigene Initiative begann, erweckte er schnell das Interesse von Herzog Albrecht V., der das erste Modell (Straubing) erwarb und alle weiteren für die Sammlung seiner Kunstkammer in Auftrag gab. Der Herzog wollte seinen Gästen damit die wichtigsten Städte seines Herrschaftsgebiets auf einen Blick präsentieren können. Die Modelle stehen auch im Zusammenhang mit dem aufkeimenden wissenschaftlichen Interesse für die Landvermessung in der Renaissancezeit. Ihre erstaunliche Präzision macht sie zu einem wertvollen Abbild der Städte in der frühen Neuzeit.

München 1570